Archiv der Kategorie 'Publikationen'

Good job!

bild

Unter dem Titel „Gute Arbeit! – Das …umsGanze!-Bündnis gratuliert zur Krise“ haben wir mit unseren Genoss*innen vom kommunistischen Bündnis …umsGanze! ein Flugblatt zur Krise veröffentlicht.

Ihr könnt es entweder hier als pdf oder im weiteren Verlauf dieses Artikels lesen.

Gute Arbeit!
Das umsGanze!-Bündnis gratuliert zur Krise

Die Öffentlichkeit blickt mit einer Mischung aus Entsetzen und Faszination auf die Entwick­lung der Konjunkturdaten. Fachthemen von »Börsianern« und anderen Wirtschaftsmeteo­rologen wie Aktieni­ndizes, Staatsschuldenstände und Kreditrisiken berauschen das Publi­kum. Wenn selbst in Euro­pa Banken pleite gehen und Staaten zahlungsunfähig werden – und nicht nur in »Schwarzafri­ka« oder wo sonst der Pfeffer wächst –, dann verbreiten sich sogar hierzulande Zweifel an der »Nach­haltigkeit« der herrschenden Gesellschaftsord­nung. Doch auch in weniger krisenhaften Zei­ten ist der Kapitalismus Quell beständiger Un­sicherheit, Armut und Erpressung. Die derzeitige Kri­se ist kein bloßer Betriebsunfall, son­dern Resultat der allgemeinen Prinzipien kapitalistischer Ver­wertung. Die Tendenz zu übergreifenden ökonomischen Krisen ist im Kapitalismus selbst angelegt. Eine über an­onyme Märkte vermittelte und gerade deshalb gnadenlose Konkurrenz zwingt das Ka­pital immer wieder zu riskanten, in der Regel kreditfinanzierten Investitionen, die sich im Nachhine­in als unren­tabel erweisen können. Das gilt für einzelne Kapitale, und um ein vielfa­ches verstärkt auch für gan­ze Branchen und Volkswirtschaften. Staat, Kapital und Lohnar­beit sind die grundlegenden Formen dieses Ausbeutungs- und Herrschaftsverhältnisses. Es wird tagtäglich von Menschenhand reprodu­ziert, und kann deshalb auch von Men­schenhand überwunden werden. Im Interesse einer nüchter­nen Lagebeurteilung rekapitu­lieren wir die gegenwärtigen Glanzleistungen der kapitalistischen Ord­nung.

(mehr…)

Kein Bock auf IslamistInnen!

Eigentlich sollte es eine Selbstverständlichkeit für Antifaschist*innen sein, nicht nur gegen Nazis, sondern auch gegen religiöse Fundamentalist*innen Stellung zu beziehen, denn diese sind auch Feinde einer freien Gesellschaft. Während es gegen christliche Fundamentalist*innen oftmals noch klappt (z.B. gegen 1000 Kreuze), herrscht gegenüber IslamistInnen oftmals Ratlosigkeit bzw. fehlt es an kritischer Distanz. Aus diesem Grunde unterstützen wir den Aufruf der autonomen antifa [f] „Gegen linke Bewusstlosigkeit – für einen konsequenten Antifaschismus!“.

Für die weitere Lektüre sei die Broschüre “Isla­mis­mus Kul­tur­phä­no­men oder Kri­sen­lö­sung” von der KP Berlin aus dem Jahre 2006 empfohlen: PDF

Ihr findet den Aufruf entweder als PDF-Datei hier oder lest ihn euch einfach bei uns auf der Seite durch.

Gegen linke Bewusstlosigkeit – für einen konsequenten Antifaschismus!

Eine Bedingung wird sich für die Linke nie ändern: Wenn sie alle Verhältnisse umwerfen will, in denen der Mensch ein erniedrigtes, ein geknechtetes, ein verlassenes, ein verächtliches Wesen ist (Marx), wenn sie also Emanzipation und eine befreite Gesellschaft will – dann braucht sie zwar vor allem eine radikale Kritik dieser Verhältnisse, aber kommt dabei nicht um deren aktuelle Beschaffenheit herum. Die Ausgangslage für den Kampf um eine befreite Gesellschaft ändert sich ständig, ihm kommen zu unterschiedlichen Zeiten und Orten unterschiedliche Gegenbewegungen, Probleme und Chancen entgegen. So stehen etwa Faschismus, Wirtschaftswunder oder Krise für sehr verschiedene Ausgangslagen, die stets auch verschiedene Gegenstrategien erfordern.

(mehr…)

Empfehlung des Hauses: Straßen aus Zucker #4

bild

Zwar schon vor einiger Zeit erschienen, aber trotzdem der Erwähnung wert, ist die vierte Ausgabe der Zeitung „Straßen aus Zucker“. Diesmal liegt der Schwerpunkt auf der Kritik der Nation rund um das zwanzigjährigen Jubiläum der Wiedervereinigung der BRD. In weiteren Artikeln wird noch geklärt, was Geschlecht und Staat oder Fußball und die Nation verbindet. Abgerundet wird das ganze Heft mit einem Interview mit Tocotronic, hier erfahrt ihr, was sie gegen Deutschland haben.

Das ganze Heft ist hier als pdf lesbar oder ihr bestellt für Euch und Eure Freunde einfach hier ein paar Exemplare. Ansonsten haben wir sie natürlich auch für Euch im Sozialen Zentrum Bochum ausgelegt.

Die kommunistische Gruppe Bochum wünscht Euch viel Spaß bei der Lektüre!

Vierte Ausgabe der „decrypt“ erschienen!

decrypt

Wie bereits in der letzten Ausgabe angekündigt, werden wir uns aktuell in einer Nachbetrachtung zum Umgang der deutschen Linken mit den jüngsten Geschehnissen im Nahen Osten versuchen. Anlässlich des 24. März 2009, dem zehnten Jahrestages des Kosovo-Krieges, findet ihr eine kritisch-historische Analyse des ersten deutschen Angriffskrieges nach 1945. Weitere Themen mit aktuellen Bezug sind ein Interview mit dem „EA Wuppertal“ über den Autonomen 1. Mai in Wuppertal, letzte Infos der „Antifaschistischen Aktion Hannover“ zum zentralen Naziaufmarsch am 1. Mai, sowie ein Bericht des „Antifaschistischen Bündnis 28.03.“ über die alljährliche Dortmunder Thomas-Schulz-Gedenkdemo.

Die beiden Gruppen „Antifaschistische Union“ und „antifaschistischer Impuls“ aus Dortmund berichten über den Diskurs um den Dortmunder Polizeipräsidenten und über die Relevanz von Antifa-Vernetzungen. Zudem findet ihr in der aktuellen Ausgabe ein Interview mit dem Duisburger AZ „T5″ und einen Beitrag über Stauffenberg im deutschen Erinnerungsdiskurs. Im praxisbezogenen Artikel findet ihr nützliche Infos und Tips zur Öffentlichkeitsarbeit.

Vierte Ausgabe hier herunterladen
oder kostenlos bestellen

…ums Ganze! – Auswertung zum „Anti-Islam-Kongress“ Sep. 2008

Zur Wiederauflage des „Anti-Islamisierungs-Kongresses“ am 9.Mai 2009 in Köln und zu den Protesten beim ersten Versuch

köln
Anfang Mai ist es mal wieder soweit: die Narren und Närrinnen von Pro Köln wollen eine zweite Auflage ihres desaströsen „Antiislamisierungs-Kongresses“ vom vergangenen September versuchen. Höhepunkt soll eine „Großkundgebung“ am 9. Mai in der Kölner Innenstadt werden. Die Gründe, dagegen aktiv zu werden, sind seit letztem Jahr nicht weniger geworden und wir hoffen, dass sich auch wieder zahlreiche AntifaschistInnen nach Köln aufmachen werden, um ihre Kritik praktisch werden zu lassen. Der Antifa AK Köln wird sich auch dieses Jahr um die Vorbereitung angemessener Proteste kümmern und wir als „…ums Ganze!“-Bündnis rufen auf, ihn im Vorfeld und vor allem am Aktionstag selber zu unterstützen.

Mit dem anstehenden Kongress der Neuen Rechten im Blick wollen wir hier eine Auswertung unserer Mobilisierung und der Proteste gegen den ersten Versuch des „Antiislamisierungs-Kongresses“ der Rechtspopulisten von Pro Köln zur Diskussion stellen. Der groß angekündigte Kongress als Treffen der europäischen Crème de la Crème der Neuen Rechten, Postfaschisten und Rassisten, der am Wochenende des 19. und 20. September 2008 stattfinden sollte, wurde von den KölnerInnen und angereisten AntifaschistInnen erfolgreich verhindert.
(mehr…)

Dritte Ausgabe der decrypt erschienen!

decrypt

In der aktuellen Ausgabe der „decrypt- zeitschrift für diskussion und parxis“ findet Ihr Interviews mit der schwedischen Kulturkampanjen zum Anschlag auf das autonome Zentrum Cyclopen, dem Antifa AK Köln zum …ums ganze!-Bündnis und dem Dortmunder AK-Freiraum. Schwerpunkt der dritten Ausgabe sind Besetzungsbewegungen im Rhein-Ruhr-Gebiet. In der Tipps&Tricks-Sparte beschäftigen wir uns dieses Mal mit dem richtigen Umgang mit Nazi-AussteigerInnen. Weitere Themen sind unter anderem der Wahlkampf der NPD im Münsterland, Fashion und Neonazis, die Finanzkrise und der Abschiebeknast in Neuss.

Die gedruckte Version des Heftes kann wie gewohnt unter decrypt(ätt)safe-mail.net kostenlos bestellt werden, online gibt es die alle bisher erschienenen Ausgaben hier!

Ausgabe 2 von „decrypt – zeitschrift für diskussion und praxis“ erschienen!

decrypt

Endlich ist es so weit! Die zweite Ausgabe von „decrypt – zeitschrift für diskussion und praxis“ ist – wenn auch mit ordentlich Verspätung – erschienen!
Die Printversion sollte in Zentren und Infoläden ausliegen, kann aber auch per Mail an decrypt@safe-mail.net bestellt werden.
Eine PDF Version gibt es auf decrypt.blogsport.de.

Antwort auf BO-Alternativ

Die Erklärung von Bo-Alternativ, nicht mehr über unsere Demo berichten zu wollen, zeugt von einem merkwürdigen Umgang miteinander innerhalb der Linken. Die Redaktion greift Zitate aus unserem Aufruf, ohne diese im Zusammenhang wiederzugeben und kommentiert diese sinnentfremdet. So entsteht ein Bild unserer Position, welches nicht der Realität entspricht. Ob dies in böser Absicht oder mangelnder Bereitschaft zur Auseinandersetzung mit unserem Text geschieht, ist uns nicht ersichtlich. Für letzteren Fall müssen wir jedoch feststellen, dass die Redaktion von BO-Alternativ nicht nachfragte ob ihre „Interpretation“ unseres Aufrufs so auch korrekt ist. An dieser Stelle sei kurz darauf verwiesen, dass wir, zumindest zu dem Zeitpunkt als dieser Text geschreiben wurde, die einzige Gruppe in Bochum sind, welche auf die übergreifende Mobilisierungs-Homepage http://nazistopp-bochum.noblogs.org/ verweist. (mehr…)

„Decrypt – Zeitschrift für Diskussion und Praxis“ erschienen!

decrypt
Endlich ist es soweit, die erste Ausgabe von „Decrypt“ der neuen Jugendantifazeitschrift für NRW ist erschienen!
Einige von euch werden sich sicher fragen, welchen Sinn so ein Projekt macht, schließlich verlieren gedruckte Zeitschriften in Zeiten des Internet an Bedeutung und mit der „Lotta“ gibt es schon eine Antifazeitung für die Region. Wir sind aber zum Einen der Meinung, dass Beiträge im Netz einfach zu schnelllebig sind und zu leicht unter gehen, zum Anderen verfolgen wir ein anderes Konzept als die „Lotta“.
Wir versuchen einerseits EinsteigerInnen praktische Tipps zu bieten, andererseits die theoretische Diskussion voran zu treiben, ohne dabei Abgehoben zu werden. Unser Anspruch ist es einerseits allgemeinverständlich und andererseits nah an der Bewegung zu bleiben.
Dementsprechend finden sich in der ersten Ausgabe folgende Themen:
- Die Notwendigkeit antifaschistischer Organisierung
- Ein Interview der ELA mit dem Antifa AK Köln, zur rechtspopulistischen „Anti-Islam-Konferenz
- Ein Artikel zur Naziszene im Sauerland
- Ein Interview mit einem Kämpfer der Roten Armee
- Tipps & Trix für Antifas
- Außerdem Kurzmeldungen, Termine und eine Rezension

Decrypt sollte in den meisten linken Zentren und Läden ausliegen, ihr könnt die gedruckte Version aber auch kostenlos bestellen, schickt einfach eine e-Mail an decrypt(ät)safe-mail.net. Eine PDF Version steht auf decrypt.blogsport.de zum

Not in our name! – Für einen antifaschistischen Minimalkonsens!

Keine Unterstützung durch die Rote Hilfe für den Initiativ e.V. – für einen antifaschsitischen Minimalkonsens

Die Ortsgruppe Bochum-Dortmund der bundesweiten, linken Solidaritätsorganisation Rote Hilfe stellte vor wenigen Wochen den Antrag an die Delegierten-Versammlung ihrer Organisation, dem Initativ e.V. die Unterstützung zu entziehen. Nun wird dieser Aufruf von Antifa-Gruppen aus dem Bundesgebiet unterstützt. (mehr…)